Pferde-Reiten-Dammhof

Besonderen Wert legen wir auf möglichst artgerechte Haltung, das heißt so viel Bewegungsmöglichkeiten, Licht, Luft und Sozialkontakt, wie das Lauf-, Flucht- und Herdentier "Pferd" sie braucht, um fröhlich und gesund zu bleiben.



 Bei der Integration von neuen Pferden in unsere Herden gehen wir sorgsam und langsam vor, um übermäßigen Stress und Verletzungen möglichst zu vermeiden.


Großen Wert legen wir auf einwandfreies Futter.

Wir pflegen langjährige positive Kontakte zu Tierarzt, Ostheopath, Hufschmied und Sattler, die wir auch gerne weiter vermitteln.

Unsere Herden sind relativ klein, weil es uns wichtig ist, dass jedes Pferd seinen Fressplatz, seine Ruhezone und seinen Schlafplatz hat.

Selbstverständlich steht allen Pferden im gesamten Stallbereich ständig Wasser zur Verfügung, auch im Winter, da unsere Tränken beheizt sind.


Rund 12 Islandpferde und etwa 8 Pferde verschiedener Rassen leben derzeit auf dem Dammhof. Die Pferde leben ganzjährig im Herdenverband, Stuten und Wallache getrennt. Jede Herde hat einen großen Laufstall mit angrenzenden befestigten Paddocks zur Verfügung.

In jedem Laufstall wurde eine Box eingebaut, die flexibel genutzt werden kann – beispielsweise bei der Integration neuer Pferde in den Herdenverband, zum Zufüttern oder für lahmende Pferde, damit diese in der gewohnten Umgebung bleiben können. Am Stuten – und Wallachpaddock schließt jeweils eine große Wiese an, die den Tieren zum Spielen und Austoben dient.


Einige Pferde leben in Kleingruppen zu zweit. Heu- und strohallerghische Pferde werden extra gefüttert. Für Beritt- und Gastpferde steht ein separater Stall mit Auslauf zur Verfügung.

Auch alten oder unreitbaren Pferden bieten wir eine liebevolle Betreuung.

Im Sommer weiden die Tiere stundenweise auf den Koppeln des Hofes. Im Winter werden die Pferde mit Heu und / oder Silage gefüttert. Für Allergiker kann das Heu gewässert werden.